Energie und Verkehr

Katernberger Standpunkt "Verkehr und Fahrrad"Die Katernberger Bürger wünschen sich mehr regenerative Energie und Initiativen, um Energie einzusparen. In einem Bürgertreff am 12. März wurde beschlossen mit Hilfe des Solarkatasters, geeignete Dächer und eventuell Flächen für Solaranlagen in Katernberg zu finden.

Dazu wird zum einen bei der Bethesdakirche und beim Bethesdakrankenhaus nachgefragt, ob die Dächer für Solaranlagen zur Verfügung gestellt werden können. Zum anderen werden Unternehmen und Einrichtungen mit geeigneten Dachflächen gesucht um daraufhin Eigentümer anzusprechen, ob Interesse besteht, ihre Dächer für Solaranlagen zur Verfügung zu stellen.

Zur Förderung des Fahrradverkehrs ist die Idee besprochen worden, im Rahmen eines Wuppertaler Fahrradprojektes in Katernberg, Fahrradrouten durch kreative Markierungen zu kennzeichnen. Dieses Projekt wird voraussichtlich in Mai/Juni 2013 starten.

Für die Nevigeserstraße ist inzwischen eine Fahrradroute geplant. Genaue Details werden demnächst bei der Stadt Wuppertal angefragt,

Ein nächster Termin der Energie/Verkehrsgruppe steht Ende April/Anfang Mai an.

Die Gruppe Energie ist am 30. April zusammen gekommen und hat die folgenden Ziele ins Auge gefasst:

–         Bethesdakirche: die Bethesdakirche erwägt momentan die Installierung einer Solaranlage auf das Dach der Kirche. Am 16. Mai wird die Kommission Verwaltung der Bethesdakirche, über die finanziellen und technischen Details beraten

–         Info-Veranstaltung “Solarenergie”: auf Grund einer Analyse von geeigneten Solardächer in Katernberg, werden die Eigentümer von diesen Dächer demnächst angeschrieben und zu einer Info-Veranstaltung eingeladen. Dazu lädt die Stadt, die Bethesdakirche und die Initiative “Katernberg zeigt Zukunft” ein. Anfang September soll diese Veranstaltung statt finden, welche zum Ziel hat mögliche Umsetzungs- und Finanzierungsmodelle dieser Anlagen zu aufzuzeigen.

 

“Mobilitätswoche”

Die Stadt Wuppertal organisiert vom 16. bis einschließlich dem 22. September 2013 die Mobilitätswoche. In einer Vorbereitungsveranstaltung, welche Anfang Juni stattfindet, werden mögliche Mobilitätsaktionen in Katernberg mit Frau Varnhorst von der Stadt Wuppertal und andere eingeladenen Parteien abgestimmt.

 

Fahrradstrecke Katernberg

Auf Anfrage der Stadt Wuppertal, werden die Katernberger an einem Projekt der Stadt Wuppertal sich beteiligen. In diesem Projekt sollen Fahrradrouten ausgeschildert werden, die an der Nordbahntrasse anschliessen. Wann und wie wird demnächst mit der Stadt abgestimmt.

 

Fahrradweg Nevigeserstraße

Es wird einen Fahrradweg an der Nevigeserstraße, vom Sportplatz der WSV Borussia zum Westfalenweg, geplant. Im Herbst 2014 soll dieser realisiert sein. Eine Ausweitung dieses Fahrradweges zur Nordbahntrasse wäre sinnvoll und erwünscht. Für die folgende Sitzung der Verkehrsgruppe wird einen Brief an die Stadt Wuppertal mit diesem Anliegen vorbereitet. Für die Endfassung des Briefes werden Unterschriften gesammelt.