Soziales Miteinander

Katernberger Standpunkt "Tauschbörse für Interessen"Ein wichtiger Wunsch der Katernberger ist, sich mehr zu begegnen, mehr gemeinsam zu machen. Eine Idee die daraus entstand ist, ob es eine Möglichkeit für ein Stadtteilbegegnungszentrum gibt und, in diesem Zusammenhang,  Musik-, Literatur- und Themenabende zu organisieren. Dazu fand am 27. Februar ein erstes Bürgertreffen statt. Erste Initiativen, die dort besprochen wurden sind:

  • eine Nordic Walking Laufgruppe. Diese wird in den kommenden Wochen organisiert.
  • Die Organisation eines Lauftreffs für Jugendliche und Erwachsene. Motto-Abende zu den Themen Philosophie, Musik, Ehe-Abende, usw.
  • Einen zentralen Treffpunkt in Katernberg mit einer Bank, mit Umwelt, zum Treffen, zum Grillen, also für gemeinsame Aktivitäten. 

Als Treffpunkt für Motto-Abende steht die Bethesdakirche zur Verfügung. Untersucht wird, ob es auch andere mögliche Treffpunkte für die Bürger in Katernberg gibt.

Die Gruppe möchte mit einer einfachen, ausführbaren Idee beginnen, um davon ausgehend weitere Ideen zu entwickeln.

Die erste Idee war es eine Kleidertauschbörse für Frauen und Männer ins Leben zu rufen! Am 12. April, um 19.00 Uhr, fand die Kleiderbörse in der Bethesdakirche statt.

Das nächste Treffen war am 23. April um 19.00 Uhr. An diesem Abend wurde, zusammen mit der Gruppe ‚Ernährung’, die Idee eines Bürgerladens in Katernberg erörtert. Dieser Bürgerladen hat nicht nur die Erweiterung der Einkaufsmöglichkeiten für regionale, frische- und Bioprodukte in Katernberg zum Ziel, sondern ist auch gedacht als Möglichkeit, sich zu begegnen, sich auszutauschen, als Dienstleistungsstelle, als Raum für Musik-, Literaturabende usw. Mit dabei waren Vertreter der lokalen Politik und der Stadt Wuppertal, die auch Interesse für dieses Thema gezeigt haben. An diesem Abend wurde beschlossen, dass eine kleine Kerngruppe in den nächsten Wochen einen Plan für einen Bürgerladen in Katernberg entwickelt, welcher daraufhin den Bürgern von Katernberg vorgestellt werden soll. Nach der Präsentation des Plans kann dann, bei ausreichendem Interesse, mit der Umsetzung des Plans angefangen werden.

Außerdem ist demnächst eine philosophische Reihe zum Thema Wirtschaftswachstum oder ‚das Streben nach Mehr’ geplant. Folgende Themenabende sind vorgesehen:

  1. Warum streben wir nach Mehr?“ (aus soziologisch/psychologischer Sicht). Hier sollte ein Impulsreferat gehalten werden aus dem Diskussionsthesen postuliert werden
  2. Warum streben wir nach Mehr?“ – Vorstellung neuer Lebensmodelle und Utopien. Unterstützt durch einen Film.
  3. Warum streben wir nach Mehr?“ – Aus philosophischer Perspektive: Was hat das mit mir zu tun?. Aus psychologisch-religiöser Perspektive: Was ist der freie Wille?

 

Die Themenabende sollen ab Mai/Juni stattfinden. Die Daten werden demnächst festgelegt und, auch auf dieser Website, weitergegeben.